Lieferung & Versandkosten

Liefergebiet

Wir liefern innerhalb Deutschlands. Solltest du eine Lieferung in ein anderes Land innerhalb der EU wünschen, kannst du uns gerne via anfrage@hello-yuma.de kontaktieren.

Abholung im Lager (Köln)

Du wohnst in der Nähe von Köln und möchtest deine Bestellung abholen? Gerne können wir eine Abholung in unserem Lager vereinbaren. Schreib uns dafür vor dem Kauf einfach kurz an. Meist ist dies bereits am nächsten Werktag möglich. 

Versandkosten

Die Versandkosten werden dir direkt im Bestellprozess angezeigt. Diese richten sich nach der Größe und Gewicht deines Produktes und somit der Versandart.

Deutschland

  • Für Bestellungen, deren Artikel per Paketversand versendet werden, berechnen wir 5,90 € Versandkosten.
  • Für Bestellungen, deren Artikel per Sperrgutversand oder Spedition versendet werden, berechnen wir 29 € Versandkosten.

Versandart

Wir liefern unsere Produkte via Paket-, Sperrgut- oder Speditionsversand. Entscheidend für die Wahl des Versandweges sind die Dimensionen und das Gewicht der Produkte. Wir versuchen, die Bestellung in so wenig Paketen wie möglich zu verschicken. Aus logistischen Gründen kann es allerdings vorkommen, dass wir die Bestellung in mehreren Teillieferungen verschicken. Bitte beachte, dass bei einer variierenden Anzahl an Artikeln im Warenkorb die Versandart abweichend von der Versandart in der Produktbeschreibung angepasst werden muss.

Paketversand

Kleine und leichte Artikel (Zubehör, kleine Solarmodule) versenden wir schnell und einfach als Paket via DHL.

Sperrgutversand

Einzelne größere Solarmodule (ab 1.70 m Länge) werden als Sperrgutversand mit GEL versendet. Sollte die Bestellung zwei oder mehr größere Module beinhalten, erfolgt die Lieferung mit einer Spedition.

Speditionsversand

Größere Bestellungen und Bestellungen ab zwei großen Solarmodulen (ab 1.70 m Länge) werden als Speditionslieferungen via Jentsch Logistik versand. Hierfür wird der Spediteur mit dir einen Anlieferungstermin vereinbaren, da du bei der Anlieferung anwesend sein musst. Bitte beachte, dass wir bei der Speditionslieferung von daher in jedem Fall eine Telefonnummer von dir benötigen, damit die Spedition einen Anlieferungstermin vereinbaren kann. Die Lieferung erfolgt bis zur Bordsteinkante.

Lieferzeit

Sobald wir den Zahlungseingang der Bestellung verifiziert haben, wird die Bestellung innerhalb eines Werktages bearbeitet. Die Lieferzeiten variieren für die jeweiligen Versandwege:

 

  • Paketversand: Lieferzeit 2-4 Werktage
  • Sperrgutversand: Lieferzeit 3-5 Werktage
  • Speditionsversand: Lieferzeit 4-6 Werktage

Anschlussmöglichkeiten einer Stecker-Solaranlage

Der Anschluss einer Mini-Solaranlage erfolgt, anders als bei großen Solaranlagen, über eine einfache Steckerverbindung. Die Entfernung vom Wechselrichter zum Sicherungskasten sollte 30 Meter nicht überschreiten.

 

Den Anschluss kannst du über eine vorhandene Schuko-Steckdose vornehmen, sofern diese und dein Hausnetz die aktuellen technischen Anforderungen erfüllen. Falls du dir unsicher bist, ob die Anforderungen erfüllt sind, kannst du z.B. einen E-Check deiner Leitungen und Sicherungen durch eine zertifizierte Elektro-Fachkraft durchführen lassen. 

 

Der Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V. (VDE) empfiehlt bei einer Einspeisung durch eine Solaranlage die Schuko-Steckdose gegen eine spezielle Einspeise-Steckdose, wie die vom Hersteller Wieland, auszutauschen. Der Austausch muss durch eine zertifizierte Elektro-Fachkraft erfolgen. Diese prüft bei der Installation der Steckdose dann auch die vorhandene Leitung und Absicherung.

Schuko-Stecker
schukokabel anschluss mikrowechselrichter_1_zu_1
Anschluss über einen Schukostecker an eine herkömmliche Schuko-Steckdose.
Einspeise-Stecker
Processed By eBay with ImageMagick, z1.1.0. ||B2
Anschluss über eine Wieland Einspeise-Steckdose.

Anschlussmöglichkeiten einer Stecker-Solaranlage ab 600 Watt

Der Anschluss einer Solaranlage mit drei oder vier Modulen kann mittels einer Steckerverbindung realisiert werden. Anders als bei Mini-Solaranlagen (mit höchstens 600 Watt Wechselrichterleistung) muss für diese Solaranlagen eine eigene Leitung vom Zählerschrank gelegt werden, die ausschließlich für den Betrieb der Anlage vorgesehen ist.

 

Die VDE-konforme Einspeisesteckdose von Wieland ist für den sicheren Betrieb einer Solaranlage geeignet und muss von einem Elektriker installiert werden. Das Anschluss-Set besteht aus einem Anschlusskabel sowie einer Wieland-Steckdose. Wenn die Steckdose „Aufputz“ angebracht werden soll, kannst du den passenden Aufputzrahmen mitbestellen.


Der Anschluss kann alternativ auch direkt am Zählerschrank oder einer Unterverteilung erfolgen. Ein Elektriker kann bei der Inbetriebnahme der Solaranlage die Verkabelung entsprechend durchführen.

Anschlussset Wieland
Processed By eBay with ImageMagick, z1.1.0. ||B2
Anschlussset mit Kabel und Wieland-Unterputzsteckdose
Aufputzrahmen
Wieland_Aufputzrahmen
Aufputzrahmen für die
Wieland-Unterputzsteckdose

Dach Check

Grundsätzlich ist unser Yuma Roof Set für alle gängigen Schrägdächer mit Sparren und klassischen Tonziegeln (Pfannenziegeln) wie Frankfurter oder Harzer Pfannen geeignet. Für beispielsweise Biberschwanzziegel sowie Mönch- und Nonnenziegel ist die Unterkonstruktion nicht geeignet. Für einen detaillierten Check deines Daches helfen folgende Schritte:

Schritt 1

Die Dachziegel müssen folgende Eigenschaften aufweisen:

  • Die Überlappung zweier übereinanderliegende Dachziegel darf 9,5 cm nicht überschreiten
  • Der Abstand vom Dachhaken zum unten liegenden Ziegel muss an jeder Stelle mind. 0,5 cm betragen (siehe Bild)
Abstände_Dachhaken

Schritt 2

Die Befestigung erfolgt auf den Dachsparren zwischen zwei übereinander liegenden Ziegeln, der 4 cm breite Haken reicht über die flache, nicht gewölbte Seite des unteren Ziegels.

Dach-Check 2

Schritt 3 

Die Dachhaken sollten direkt in die Sparren geschraubt werden. Ist beispielsweise eine Aufsparrendämmung vorhanden, sind spezielle Schrauben notwendig. Ein Verschrauben der Dachhaken in die Lattung ist nicht zu empfehlen.

Dach-Check 3